TakeCare -Projektziele

Netzwerk für Aktivitäts- und Vitaldatenassistenz

TakeCare

 

Das Netzwerk „Take Care“ ist ein Zusammenschluss aus Industriepartnern, Forschungsinstituten und Anwendern. Es verfolgt das Ziel, gemeinsam innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, Assistenzsysteme für den Menschen zu schaffen sowie neue Märkte zu erschließen und Arbeitsplätze zu generieren.

Im Mittelpunkt von TakeCare steht dabei der Mensch und die sensorbasierte Erfassung und Auswertung von Aktivitäts- und Vitaldaten sowie biometrischen Informationen in den unterschiedlichsten Ausprägungen und Anwendungsbereichen.

Die Erfassung von Aktivitäts- und Vitaldaten durch ein miniaturisiertes, unaufdringliches System und die damit verbundene Analyse ermöglichen nicht nur die Identifikation der aktuellen Lebenssituation, sondern auch die Darbietung von aktuellen Handlungsempfehlungen, um die körperliche und seelische Leistungsfähigkeit langfristig und bis ins hohe Alter zu erhalten. So kann die Aktivitäts- und Vitaldaten-Assistenz als Lifetime Monitoring dem Nutzer zukünftig Informationen bereitstellen, die eine Simulation der körperlichen und geistigen Entwicklung (Alzheimer, Parkinson, Diabetes etc.) ermöglichen. Die Daten liefern wichtige Rückschlüsse auf die Wirksamkeit von Medikamenten und ermöglichen es, Behandlungskonzepte oder Präventionsmaßnahmen besser und individueller zu planen. 

 

Netzwerk TakeCare

TakeCare ist ein ZIM-Kooperationsnetzwerk, gefördert vom BMWi.

BMWi Logo